Beschluss zum fairen Handel muss nachgeholt werden

Beschluss zur Fair-Trade-Gemeinde nun doch nicht gefasst – GRÜNE stellen Antrag

 Das jahrelange Verwirrspiel hat ein Ende. Der Beschluss „Fair-Trade-Gemeinde“ zu werden, ist in der letzten Wahlperiode vom Gemeinderat Tutzing doch nicht gefasst worden. Da sich mittlerweile auch die Tutzinger Steuerungsgruppe gegründet hat (eigentlich folgt dieser Schritt erst nach dem Beschluss des jeweiligen Kommunalgremiums) wird es Zeit, dass sich die Gemeinde dem Vorhaben endlich formell anschließt. Bürgermeisterkandidat und Gemeinderat Bernd Pfitzner stellt fest: „Die letzten Wochen, mit einem sehr gut besuchten „Fairen Frühstück“ und die Gründung der Steuerungsgruppe, haben gezeigt, dass das Thema „Fair-Trade“ in Tutzing angekommen ist. Nun können wir es in alle gesellschaftlichen Bereiche streuen“. Die Gemeinderätin Christine Nimbach ergänzt: „Von den fünf Kriterien zur Erfüllung der Fair-Trade-Kommune fehlt eigentlich  nur noch der Beschluss des Gemeinderates, diesen möchten wir mit unserem Antrag endlich auf den Weg bringen“. Die Gemeinde Tutzing schließt sich damit auch den Bestrebungen des Landratsamtes an, Fair-Trade-Landkreis zu werden.

 

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.